KJRV_Fachtagung_Chemnitz_KINDER

1. Fachtagung KJRV e.V. in Chemnitz: Was tun, wenn wir uns im Hilfeplan…Verfahren?

Ein Fachtag für eine konstruktivere Gestaltung von Hilfeplanprozessen

25. September 2023

Kraftwerk e.V. 
Kaßbergstraße 36
09112 Chemnitz

Das Hilfeplanverfahren als Steuerungselement zur Prüfung, Konkretisierung und Vereinbarung der Umsetzung sozialrechtlicher Leistungsansprüche auf Hilfen zur Erziehung gemäß §27 SGB VIII hat eine große Bedeutung für die Kinder- und Jugendhilfe. Somit ist dies das zentrale Steuerungselement innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe. Als sozial-pädagogischer Aushandlungs- und Entscheidungsprozess, der unter Mitwirkung und Beteiligung von Familien, Eltern, Kindern und Jugendlichen stattfindet, ist das Verfahren auch wichtiger Punkt aus Sicht von allen Beteiligten. Beteiligung bzw. Beteiligungsmöglichkeiten spielen generell eine enorme Rolle im Prozess. Weiterhin ist auch die prozessbedingte Kooperation von mehreren Fachkräften und Institutionen wesentlicher Bestandteil des Verfahrens.

 

Die Anforderungen an eine gelingende Hilfeplangestaltung sind enorm. Demzufolge berichten Praktiker:innen immer wieder, dass Adressat:innen das Hilfeplangespräch als sehr hochschwellig erleben und nur unzureichend vorbereitet und einbezogen werden. Die Kritik am Hilfeplanverfahren ist groß und vielfältig.

 

Hier will die Fachtagung ansetzen.

 

Die Teilnehmenden werden die Gelegenheit haben, sich sowohl mit dem grundlegenden rechtlichen Rahmen als auch mit neuen Entwicklungen und Methoden der Hilfeplanung auseinanderzusetzen. Als Referent:innen eingeladen sind Wissenschaftler:innen, Fachkräfte und Adressat:innen. Gemeinsam wollen wir Möglichkeiten, Methoden und Bedingungen für gelingende Hilfeplanverfahren diskutiert werden. Die Fachtagung soll zur weiteren Qualifizierung des Hilfeplanverfahrens beitragen, damit wir uns nicht mehr verfahren.

 

 

9:00 Uhr

Ankommen & Kaffee

9:30 Uhr

Eröffnung & Begrüßung
Jens Borrmann-Lupprian & Johann Schulte, KJRV, Standort Chemnitz
 
Grußwort
Barbara Wolf, 2. Vorsitzende des KJRV
 
Grußwort
Susann Rüthrich, Kinder- und Jugendbeauftragte des Freistaates Sachsen

10:00 Uhr

Vortrag: Hilfeplanverfahren (§ 36 SGB VIII)
Prof. Dr. Simone Janssen, Evangelische Hochschule Dresden, Professur für bürgerliches Recht und Strafrecht

10:45 Uhr

Pause

11:00 Uhr

Vortrag: Partizipation und Hilfeplanung
Kerstin Kubisch-Piesk, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Allgemeiner Sozialer Dienst (BAG ASD) 

11:45 Uhr

Vorstellung der Foren

12:00 Uhr

Foren Teil I
 
Forum 1: Das Hilfeplangespräch aus Sicht von Adressat:innen
Elsa Thurm, KJRV
 
Forum 2: Settings im Hilfeplanverfahren
Björn Redmann, KJRV
 
Forum 3: Partizipative Verfahren 
Kerstin Kubisch-Piesk, BAG ASD & Dr. Christian Schwarzloos, Netzwerkkonferenzen e.V.
 
Forum 4: Bedarfsermittlung und wie man sich dagegen wehren kann
Prof. Dr. Simone Janssen, EHS Dresden
 
Forum 5: Systemische Auftragsklärung im Hilfeplanverfahren zwischen Anlass, Anliegen, Auftrag und Vereinbarung
Michael Wilfert, SySTEP gGmbH
 
Forum 6: Eltern mit Behinderungen im System der Jugendhilfe – Diskriminierung versus Kinderschutz?
Dr. Marion Michel, Leben mit Handicaps e.V.
 
Forum 7: Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen
Jens Borrmann-Lupprian & Johann Schulte, KJRV

13:45 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Foren Teil II

15:15 Uhr

Pause

15:30 Uhr

Abschlussplenum »Immernoch verfahren?« 3 Minuten Statement pro Forum

16:00 Uhr

Ende

Grafik: rawpixel.com